Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Startseite Schlagwörter Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Sitemap | Facebook |

Radioprojekt im Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte Nürnberg

Eine Radiosendung zum Thema "Mobbing und Streit in der Schule"



das Moderatorenpaar am Mikrofon ©Parabol
Das Moderatorenpaar im Aufnahmestudio.
Interview mit dem Schulpsychologen ©ParabolEinsprechen der Comedy ©Parabol
zwei Gruppenmitglieder beim Schneiden des Interviews ©ParabolDie Gruppenmitglieder beantworten Publikumsfragen bei der Präsentation ihres Beitrags. ©Parabol

Zeitraum:

Oktober 2004 - April 2005

Ort:

Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte in Nürnberg

Ansprechpartner:

Oliver Lieb, Danilo Dietsch

Links:


Von Oktober 2004 bis April 2005 arbeiteten sechs Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren im Rahmen eines Radioprojekts an einer eigenen kleinen Sendung.
Wegen der vielfältigen Eingebundenheit der Jugendlichen im Internat war nur ein abendliches Treffen in größeren Zeitabständen möglich.

Zunächst einigte sich die Gruppe auf ein gemeinsames Thema. Es sollte um Mobbing und Streit in der Schule gehen, da die meisten Gruppenmitglieder bereits selbst Erfahrungen mit Mobbing gemacht hatten. Auch das Genre war bald klar: eine kurze Themensendung sollte es werden.
Als nächstes wurden die Bestandteile der Sendung und ein Sendelaufplan festgelegt. Nach längerer Diskussion stand folgende grobe Reihenfolge fest: 1. Umfrage, 2. Experteninterview, 3. Comedy, dazwischen Musik und Moderation.
Bis Weihnachten konnte die Straßenumfrage durchgeführt und in den Schnitt-Laptop eingespielt werden.

Beim ersten Treffen im neuen Jahr wurde geklärt, dass als Experte ein Schulpsychologe interviewt werden sollte. Dann wurden von einem Teil der Gruppe die Interviewfragen ausgearbeitet. Die anderen widmeten sich schon mal der Comedy und sammelten erste Ideen.
Als nächstes stand das Interview mit dem Schulpsychologen an, für das die Jugendlichen zum zweiten Mal den geschützten Rahmen ihrer Einrichtung verlassen mussten.

Bei den weiteren Treffen wurde teilweise wieder parallel gearbeitet. Ein Teil der Gruppe bearbeitete zunächst die Straßenumfrage, während der Rest die Comedy verfasste. Dann wurde die Comedy mit der gesamten Gruppe eingesprochen. Anschließend montierten die einen das Interview mit dem Schulpsychologen und die anderen bearbeiteten die Comedy. Beim Schneiden arbeiteten immer Blinde und Sehbehinderte zusammen, sodass immer ein Gruppenmitglied die Maus und ein anderes die Tastatur bedienen konnte.

Nachdem schließlich die Moderation verfasst war, konnte die Sendung aufgenommen werden. Zu diesem Zweck traf sich die Gruppe im Radiostudio des Medienzentrums PARABOL. Während drei der Jugendlichen Musik auswählten und den technischen Ablauf übten, probten ein Junge und ein Mädchen die Moderation.
Nun konnte die Sendung unter beinahe Live-Bedingungen aufgenommen werden. Die Techniker bedienten die Regler, den Computer und den CD-Player und das Moderationsteam sprach seine Texte. Da es nicht wirklich live war, konnten kleine Hänger und Versprecher anschließend noch herausgeschnitten werden.

Die Off-Air-Premiere der Sendung fand am 4. Mai 2005 statt. Die Jugendlichen stellten ihre Arbeit des letzten halben Jahres dem Publikum in einigen Sätzen vor und präsentierten dann das Ergebnis.
Zur Freude der Jugendlichen war auch ein echter Radiomoderator anwesend, den sie von Radio Energy kannten und der anschließend als "Stargast" die Fragen aus dem Publikum an die Gruppe moderierte.


verwandte Meldungen:

verwandte Projekte:
ausdrucksstark

Funkenflug - leider gut! Das Jugendmagazin auf afkmax
Jugendradiomagazin Funkenflug
Redaktionssitzung freitags
ab 15:30 Uhr im PARABOL


Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
15.-17. März 2019
Cinecittà Nürnberg

Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
5.-7. Dezember 2018
E-Werk Erlangen


Meldungen

Kino im Kopf - Hörspielwerkstatt im Tonstudio
Ferienprogramm vom 11. bis 14. Juni 2019
YouTube Projekt in den Pfingsferien
für Jugendliche von 13-18 Jahren
KINOCLIP
deutsch-slowenisches Videoprojekt
Fortbildungstagung "Medienkompetenz 4.0
Was brauchen Jugendliche für ein souveränes Aufwachsen mit Medien?
FSJ Kultur
im Medienzentrum Parabol