Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Startseite Schlagwörter Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Sitemap | Facebook |

Integratives Multimediaprojekt der Kooperationsklassen in der Friedrich-Hegel-Schule Nürnberg

Audiovisuelle Fotostory "Das vermisste Mädchen"



Ein Mädchen fotografiert eine Gruppe Mitschüler. ©Parabol
Hinten spricht ein Junge in ein Mikrofon, vorne nimmt ein anderer den Ton mit dem Laptop auf. ©ParabolVier Schülern vor einem Laptop über die Schulter geschaut. ©Parabol
Schüler arbeiten in Zweier-Teams an mehreren Laptops. Sie tragen Kopfhörer. ©ParabolNeun Kinder stehen vor einer Leinwand. ©Parabol

Zeitraum:

24.06. - 01.07.2005

Ort:

Friedrich-Hegel-Schule Nürnberg

Ansprechpartner:

Oliver Lieb, Ludwig Vogelbacher

Links:


Zehn Schülerinnen und Schüler der Kooperationsklassen von Merianschule (Förderzentrum) und Friedrich-Hegel-Schule (Grund- und Teilhauptschule) in Nürnberg produzierten vom 24.06. bis 01.07.2005 eine digitale Fotogeschichte mit Vertonung.

An der Hegelschule wird seit mehreren Jahren ein Modell für einen gemeinsamen Unterricht von Grund- und Förderschülern erprobt. (vgl. Nürnberg Heute Magazin Nr. 73)
Pro Jahrgang besuchen hier acht behinderte Kinder der Merianschule zusammen mit 20 Grundschülern der Hegelschule den Unterricht.
Die beteiligten Lehkräfte sollen dabei für die 28 Kids „soviel Integration wie möglich und soviel individuelle Förderung wie nötig“ organisieren.
Viele Stunden haben die beiden Gruppen gemeinsam: Musik, Kunst, Sport, Ethik oder Religion, Sachkunde und neuerdings auch Englisch.
Im Schuljahr 2004/05 wurde das Modell mit jeweils einer 5. Klasse erstmals in die Hauptschule übernommen.

Am Projekt waren 5 Viertklässler und 5 Fünftklässler beteiligt. Davon jeweils zwei Kinder mit geistiger Behinderung.
Viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen beim Fotografieren der Szenenbilder, aber auch beim Aufnehmen der Sprechtexte, dem Auswählen der Bilder und Geräusche und beim Arbeiten am Computer waren sie mit Eifer bei der Sache.

In der gemeinsam entwickelten Geschichte geht es um ein Mädchen, das nach einer Auseinandersetzung mit seinen Eltern auch noch Streit mit der Freundin bekommt und daraufhin abhaut. Als sich die Freundin entschuldigen will, beginnt eine längere verzweifelte Suche, die - natürlich - erfolgreich endet.

Im Rahmen des Schul-Sommerfestes am 2. Juli 2005 wurde die gut 6-minütige Geschichte in zwei gut besuchten Aufführungen im Musiksaal feierlich der Öffentlichkeit präsentiert.


verwandte Projekte:
ausdrucksstark

Funkenflug - leider gut! Das Jugendmagazin auf afkmax
Jugendradiomagazin Funkenflug
Redaktionssitzung freitags
ab 15:30 Uhr im PARABOL


Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
Einsendeschluss:
1. Dezember 2018

Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
5.-7. Dezember 2018
E-Werk Erlangen


Meldungen

Seminar: "Trickfilme mit Kindern selber machen"
Seminar für Interessierte an der Filmarbeit mit Kindern
31. Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
Der Filmwettbewerb für Jugendliche aus Mittelfranken
14. Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
5.-7. Dezember 2018 | E-Werk Erlangen