Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Medienzentrum Parabol e.V.
Startseite Schlagwörter Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Sitemap | Facebook |

Start APP

EINBLICKE IN DIE TECHNOLOGIE MOBILER KOMMUNIKATION



 ©Medienzentrum Parabol // HG-Foto:pixabay

Zeitraum:

2016 - 2019

Ansprechpartner:

Sonja Breitwieser

Links:

in Kooperation mit:

Bildungswerk der Bayrische Wirtschaft e.V.

Mobile Kommunikation ist fester Bestandteil des Alltags von Heranwachsenden. Das Anwendungsspektrum umfasst nicht nur interpersonelle Kommunikation in Text und gesprochenem Wort, sondern auch kreatives Gestalten mit Foto- und Videoapps, sowie Surfen im Netz mit seinen Plattformen und Social Communitys.

Bei StartApp wird eine Auseinandersetzung mit Geräten und Apps initiiert und je nach Projektformat wird die Reflexion über die Nutzung mobiler Kommunikationsgeräte angeregt, Ideen für Innovation im Bereich mobiler Kommunikation entwickelt (StartApp Quick), bis hin zur kreativen Gestaltung von mobilen Kommunikationsanwendungen (StartApp Group).

StartApp Quick:
Bei StartApp Quick wird Reflexion über bestehende Geräte und Anwendungen initiiert, sowie Ideen für Innovationen im Bereich mobiler Kommunikation entwickelt. In diesem Kurzzeitformat steht die kreative und multimediale Auseinandersetzung mit Zukunftstechnologien im Mittelpunkt.
Die Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen eines spielerischen Szenarios herausgefordert, sich in kleinen Teams als Startup-Unternehmen Zukunftsideen für mobile Kommunikation und die ideale App bzw. ideale Kommunikationsgeräte zu entwickeln. Sie bereiten ihre Ideen multimedial auf und stellen sie im Rahmen eines Pitches den anderen Klassenmitgliedern vor. Als Produktionstools kommen dabei die eigenen Geräte der Jugendlichen zur Anwendung (bring your own device). Es werden aber auch Geräte gestellt.

StartApp Group:
Beim StartApp Group wird an 3 Projekttagen intensiver mit einer Gruppe Jugendlicher gearbeitet. Neben Aspekten der Reflexion werden hier auch stärker technische und berufsbezogene Fragestellungen behandelt. Zudem steht Produktorientierung stärker im Fokus. Dabei werden verschiedene kreative und mobile Anwendungen gestaltet. So können mit bestehenden Appanwendungen wie Actionbound oder Aurasma mobile Spiele oder Augmented Reality-Games entworfen werden. Mit Hilfe von Tools wie dem MIT App Inventor können Einblicke in die App-Programmierung gegeben und berufsorientierungsrelevante Informationen vermittelt werden.

Weitere Infos und Projektbeantragung:
https://www.tezba.de/aktuelleprojekte/startapp

Arbeitsmaterialien zum Projekt:
http://startapp.parabol.de

Projektträger und -durchführung:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. in Kooperation mit
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und Medienzentrum Parabol e.V.

Hauptförderer:
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. und
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
Förderer:
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie




Funkenflug - leider gut! Das Jugendmagazin auf afkmax
Jugendradiomagazin Funkenflug
Redaktionssitzung freitags
ab 15:30 Uhr im PARABOL


Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
Mittelfränkisches Jugendfilmfestival
15.-17. März 2019
Cinecittà Nürnberg

Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
Mittelfränkisches Kinderfilmfestival
5.-7. Dezember 2018
E-Werk Erlangen